Taifune - Tsunamis - Erdbeben - Vulkanausbrüche

Wir haben bereits an anderer Stelle über Taifune und deren Auswirkungen gesprochen. Erfreulicherweise haben wir hier auf Cebu mit Taifunen nicht sehr viel zu tun. Die kommen meist vom östlichen Pazifik und bewegen sich fast immer in nordwestl. Richtung. Wenns zum Landfall kommt, sind meistens die östlichsten und nördlichen Inseln betroffen. Auch hinsichtlich Tsunamis sind wir aufgrund der geschützten Lage im Vorteil. Es gibt auch in der Nähe keine Vulkane und spürbare Erdbeben sind extrem selten.
Zum Thema Naturkatastrophen auf den Philippinen gibt es eine sehr informative Karte von OCHA, einer UN-Organisation, die diese Karte in Zusammenarbeit mit der Münchener Rückversicherung erstellt hat. (siehe unten) Sie zeigt das Risiko für derartige Naturereignisse auf den Philippinen, basierend auf den 50 jährigen Daten der Münchener Re, der weltweit größten Rück-Versicherung. Insofern dient diese Grafik auch der Risiko-Einschätzung für Investoren aller Art.
Alcoy ist mit einem Häkchen gekennzeichnet und nach etwas Eingewöhnung findet man sich mit den Informationen auf der (englisch beschriebenen) Grafik ganz gut zurecht.
Sie zeigt eindrucksvoll, dass der Süden der Insel Cebu von Taifunen, Tsunamis, Vulkanausbrüchen oder Erdbeben nur sehr wenig betroffen ist.